27. November 2013 Veranstaltung: Statt Klima-Krise-Katastrophe: Was tun!

Anders Wirtschaften: Mit Commons!

Der Inhalt des Vortrages ist inzwischen hier an Hand der Präsentation ganz gut nachvollziehbar.

Die Krisen sind manifest und multidimensional, die Lösungen umstritten: Nachhaltig und ökosozial wollen alle sein – doch was heißt das konkret?
Während Postwachstumsökonom_innen aufzeigen, dass auch Green Growth ressourcentechnisch undurchführbar ist, und umgekehrt befürchtet wird, Postwachstum könne über eine Befriedigungsstrategie nicht hinauskommen, gibt es viele Gründe, einfach mal anzufangen, etwas anders zu machen – zum Beispiel einen Umverteiler/ Umsonstladen/ Leihladen plus nichtkommerziellem Café oder was auch immer konkret – in der Potsdamer Innenstadt!
Warum ein solches Projekt Teil einer Bewegung zu einem anderen gesamtgesellschaftlichen Wirtschaften sein kann, das wirklich nachhaltig & ökosozial ist, stellt Volkswirtin Dr. Friederike Habermann dar.
Anschließend werden ganz kurz bisherige Potsdamer Ansätze und das neue Projekt vorgestellt.

Titel: Statt Klima-Krise-Katastrophe: Was tun!
Zeit: Mittwoch, 27.11. ab 18 Uhr